Odo hat diese Erde für immer verlassen

Mit überaus großer Bestürzung haben wir erfahren müssen, dass René Auberjonois auf Grund sehr schwerer Krankheit im Alter von 79 Jahren verstorben ist. Die Ursache war metastasierender Lungenkrebs, sagte sein Sohn Rèmy-Luc Auberjonois.

René wird uns ganz besonders als Odo noch in langer Erinnerung verbleiben. Er bescherte uns viele ganz besondere Odo-Momente. Wer erinnert sich nicht gerne an die vielen Zänkereien mit Quark?

George Takei: “Das ist ein großer Verlust. Er war ein wunderbarer, liebevoller und intelligenter Mann. “

William Shattner: “Ich werde seine wunderbare Freundschaft in Erinnerung behalten”

Auberjonois arbeitete in mehreren goldenen Epochen ständig als Charakterdarsteller, vom dynamischen Theater der 1960er Jahre über die Kinorenaissance der 1970er Jahre bis zur Blütezeit des Network TV-Sender in den 1980er und 1990er Jahren – jede Generation kannte ihn für etwas anderes. Für Filmfans der 1970er-Jahre war er Pater John Mulcahy, der Militärseelsorger im Film „MASH“. Es war seine erste bedeutende Filmrolle und die erste von weiteren mit Regisseur Robert Altman.

Für Sitcom-Begeisterte der 80er Jahre war er Clayton Runnymede Endicott III, der Stabschef in der Villa eines Gouverneurs auf Benson, der ABC-Serie, deren Titelheld ein Butler von Robert Guillaume war.

Und für Sci-Fi-Fans der 90er Jahre und Convention-Besucher war er Odo, der Formwandler und Leiter der Sicherheitsabteilung auf Star Trek: Deep Space Nine.

“Ich bin all diese Charaktere, und ich liebe das”, sagte Auberjonois in einem Interview mit der Star Trek Website im Jahr 2011. “Ich treffe auch Leute, und sie denken, ich bin ihr Cousin. Das gefällt mir auch.”

Auberjonois wurde 1940 in New York als Sohn von Fernand Auberjonois geboren, einem in der Schweiz geborenen Auslandskorrespondenten für US-Zeitungen, und der Enkel eines Schweizer post-impressionistischen Malers namens René Auberjonois. Der jüngere René Auberjonois wuchs in New York, Paris und London auf und lebte eine Zeit lang mit seiner Familie in einer Künstlerkolonie im Rockland County, New York, zu deren Bewohnern die Schauspieler John Houseman, Helen Hayes und Burgess Meredith gehörten. Nach seinem Abschluss am College Pittsburgh’s Carnegie Institute of Technology, dem heutigen Carnegie Mellon, ging Auberjonois durchs Land und trat Theatergruppen bei, wo er 1968 drei Rollen am Broadway spielte, darunter den Narren in einer in einer langfristig angelegten Version von King Lear. Im folgenden Jahr spielte er Sebastian Baye an der Seite von Katharine Hepburn in Coco, ein Stück über das Leben des Designers Coco Chanel, das ihm einen Tony als bester Schauspieler in einer Hauptrolle in einem Musical einbringen würde. Später wurde erhielt er Tony-Nominierungen für 1973’s The Good Doctor, 1984’s Big River und 1989’s City of Angels. 1970 begann Auberjonois seine Arbeit mit Altman und spielte Mulcahy in M*A*S*H. Im selben Jahr spielte er einen Ornithologen in Altman’s Brewster McCloud, spielte 1971 neben Warren Beatty in der Western McCabe & Mrs. Miller des Direktors einen Saloonkeeper und trat 1972 in Altman’s Images auf. Er verbrachte einen Großteil der restlichen 70er Jahre damit, Gastspots in Fernsehsendungen zu machen, bevor er 1980 in der zweiten Staffel von Benson mitwirkte, wo er für den Rest der sieben Staffeln der Show bleiben würde, als politischer Berater und chronischer Hypochonder Endicott. Einen Großteil seiner späteren Karriere verbrachte er damit, seine Stimme Animationscharaktere zu leihen, am eindrucksvollsten als französischer Koch, der das Liebeslied zu Les “Poissons” in Disneys „The Little Mermaid“ 1989 singt.

Er spielte von 1993 bis 1998 Odo auf Deep Space Nine und wurde Stammgast bei Star Trek-Conventions, wo er Geld für „Doctors Without Borders“ sammelte und Autogramme mit einer Zeichnung von Odo’s Eimer gab, in welchem sich Odo aufhielt, wenn er in seinen natürlichen Zustand zurückkehrte.

Auberjonois war auch regelmäßig in der ABC-Serie „Boston Legal“ von 2004 bis 2008 zu sehen. Spät in seiner Karriere arbeitete Auberjonois mit unabhängigen Filmemachern zusammen, darunter die kunstvolle Regisseurin Kelly Reichardt, für die er in 2016’s „Certain Women“ und 2019’s „First Cow“ seine letzte Rolle spielte.

Er hinterlässt seine Frau Judith und seine beiden Kinder Tessa und Remy.

Filmografie

1964: Lilith
1970: MASH
1970: Nur Fliegen ist schöner (Brewster McCloud)
1971: McCabe & Mrs. Miller
1971: McMillan & Wife (Fernsehserie, Folge 1x01)
1971: The Birdmen (Fernsehfilm)
1972: Spiegelbilder (Images)
1972: Peter und Tillie (Pete ’n’ Tillie)
1973: Shirts/Skins (Fernsehfilm)
1973: Incident at Vichy (Fernsehfilm)
1975: Die Jeffersons (Fernsehserie, Folge 2x04)
1975: The Bob Newhart Show (Fernsehserie, Folge 4x07)
1975: Die Hindenburg (The Hindenburg)
1976: Panache (Fernsehfilm)
1976: Die haarsträubende Reise in einem verrückten Bus (The Big Bus)
1976: King Kong
1976: Pazifikgeschwader 214 (Baa Baa Black Sheep, Fernsehserie, Folge 1x03 Riskante Flucht)
1976, 1979: Drei Engel für Charlie (Charlie’s Angels, Fernsehserie, 2 Folgen, verschiedene Rollen)
1977: Zwischen den Fronten (The Rhinemann Exchange, Miniserie)
1978: The Dark Secret of Harvest Home (Miniserie)
1978: Die Augen der Laura Mars (Eyes of Laura Mars)
1978: Starsky & Hutch (Starsky and Hutch, Fernsehserie, Folge 4x08 Der Meisterdieb)
1979: Detektiv Rockford – Anruf genügt (The Rockford Files, Folge 5x13 Wo viel Licht ist...)
1979: Zwei retten die Welt (The Wild, Wild West Revisited, Fernsehfilm)
1979: Hart aber herzlich (Hart to Hart, Fernsehserie, Folge 1x08)
1979: Mrs. Columbo (Fernsehserie, 2 Folgen, verschiedene Rollen)
1980: Undercover USA (More Wild, Wild West, Fernsehfilm)
1980: Blast – Wo die Büffel röhren (Where the Buffalo Roam)
1980–1986: Benson (Fernsehserie, 134 Folgen)
1982: The Kid From Nowhere (Fernsehfilm)
1982: Das letzte Einhorn (The Last Unicorn, Stimme)
1982–1983: Faerie Tale Theatre (Fernsehserie, 2 Folgen, verschiedene Rollen)
1983: Teenage Tease
1986: Die Stunde der Cobras – 3:15 (3:15)
1986: A Smoky Mountain Christmas (Fernsehfilm)
1987: Liebe mit Biß (My Best Friend Is a Vampire)
1987: Walker
1987–1988: Mord ist ihr Hobby (Murder, She Wrote, Fernsehserie, 2 Folgen, verschiedene Rollen)
1988: Longarm (Fernsehfilm)
1988: Police Academy 5 – Auftrag Miami Beach (Police Academy 5: Assignment Miami Beach)
1989: Billy the Kid: Gejagt bis in den Tod (Billy the Kid, Fernsehfilm)
1989: Little Nemo – Abenteuer im Schlummerland (Little Nemo: Adventures in Slumberland, Stimme)
1989: The Feud
1989: Arielle, die Meerjungfrau (The Little Mermaid, Stimme)
1989: Zeitsprung in die Tafelrunde (A Connecticut Yankee in King Arthur’s Court, Fernsehfilm)
1991: Doogie Howser, M.D. (Fernsehserie, Folge 2x23)
1991: Zwischen Leben und Tod (Absolute Strangers, Fernsehfilm)
1991: Schwul (The Lost Language of Cranes, Fernsehfilm)
1991: Ashenden (Miniserie)
1991: Star Trek VI: Das unentdeckte Land (Star Trek VI: The Undiscovered Country)
1992: Lucky Luke (Fernsehserie, Folge 1x05 Kaffee macht müde Männer munter)
1992: Eerie, Indiana (Fernsehserie, Folge 1x17 Zombies in P.J.s)
1992: Ned Blessing: The True Story of My Life (Fernsehfilm)
1992: The Sands of Time (Fernsehfilm)
1992–1993: Matlock (Fernsehserie, 3 Folgen, verschiedene Rollen)
1993–1999: Star Trek: Deep Space Nine (Fernsehserie, 173 Folgen)
1993: Little Jo – Eine Frau unter Wölfen (The Ballad of Little Jo)
1995: Batman Forever
1997: Danny, der Kater (Cats Don’t Dance, Stimme)
1997: Los Locos
1997: Snide And Prejudice
1999: Inspektor Gadget
2000: Arielle, die Meerjungfrau 2 – Sehnsucht nach dem Meer (The Little Mermaid II: Return to the Sea, Stimme)
2000: Geppetto, der Spielzeugmacher (Geppetto)
2000: Sally Hemings: An American Scandal
2000: We All Fall Down
2000: Der Patriot (The Patriot)
2000: Stargate – Kommando SG-1 (Stargate SG-1, Fernsehserie, Folge 4x02 Die andere Seite der Medaille)
2000, 2002: Practice – Die Anwälte (The Practice, Fernsehserie, 2 Folgen)
2001: Burning Down the House
2001: Frasier (Fernsehserie, 2 Folgen)
2001: Plötzlich Prinzessin (The Princess Diaries, Stimme)
2001–2002: Für alle Fälle Amy (Judging Amy, Fernsehserie, 4 Folgen)
2001–2003: Die Liga der Gerechten (Justice League, Fernsehserie, 4 Folgen, Stimme)
2001–2003: Disneys Tarzan (The Legend of Tarzan, Fernsehserie, 11 Folgen, Stimme)
2002: Witness to Hope: The Life of Karol Wojtyla, Pope John Paul II (Sprecher)
2002: Enterprise (Fernsehserie, Folge 1x20 Schiff der Geister)
2004: Eulogy – Letzte Worte (Eulogy)
2004–2008: Boston Legal (Fernsehserie, 71 Folgen)
2005–2007: Avatar – Der Herr der Elemente (Avatar: The Last Airbender, Fernsehserie, 4 Folgen, Stimme)
2010–2014: Warehouse 13 (Fernsehserie, 4 Folgen)
2010–2013: Pound Puppies – Der Pfotenclub (Pound Puppies, Fernsehserie, Stimme)
2011: Criminal Minds (Fernsehserie, Folge 7x09)
2012: Grey’s Anatomy (Fernsehserie, Folge 8x19)
2012: Navy CIS (NCIS, Fernsehserie, Folge 10x03 Phönix)
2013: Good Wife (Fernsehserie, Folge 4x17 Nur drei Fragen)
2014: Masters of Sex (Fernsehserie, Folge 2x04 Dirty Jobs)
2016: Madam Secretary (Fernsehserie, 4 Folgen)
2019: First Cow

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzerklärung akzeptieren