Die LFCC – London Film und Comic Con aus der Sicht eines einfachen Besuchers

Der Test: Kann man als ein normaler Besucher mit einer 3-Tages-Karte auf dieser Convention überhaupt Stars treffen? Auf welche Wartezeiten muss man sich einstellen?

Die an drei Tagen stattfindende Convention in London erstrahlt als eine der größten Conventions in Europa. Mehr als 100 Stars und Sternchen haben sich im Juli 2019 auf dem Weg gemacht, Ihre Fans in London zu treffen.

Hollywood-Größen wie Jason Momoa (Aquaman), Charlie Sheen, Robert Patrick, Jason Isaacs und viele mehr standen den Fans für Autogramme, Fotos und Panels zu Verfügung. Sogar der Kino-Legende Martin Sheen konnte man bei einer Autogrammstunde die Hände reichen und ein paar Worte wechseln. Diese Namen und viele weitere machten den Veranstaltungsort Olympia London zum Wallfahrtsort für Filmliebhaber, Comic Helden und Nerds. Die Bezeichnung Nerd ist hier sicher keine Beleidigung, sondern ein Lebensgefühl, eine Form sein Hobby und seine Interessen auszuleben und 10000e Gleichgesinnte zu treffen.  

Der Samstag auf der LFCC

Nach einem kurzen Sicherheitscheck betreten wir die Eingangshalle. Ein Blick in die Halle erinnert mich irgendwie an Human Centipede. Dieser Tausendfüßer schlängelt sich hin und her durch die vorgegebenen Absperrungen. Trotz der recht üppigen Menge an Besucher sind wir sehr schnell in der Haupthalle angekommen und bestaunen die Größe dieser Convention.

Am Eingang der Haupthalle treffen wir direkt auf ein Batmobil in Originalgröße. Eine wunderschöne Arbeit.

Merchandising in Hülle und Fülle

Neben einigen Merchandising Verkäufern befindet sich auch ein großer Stand zum neuen Action-Blockbuster Hobbs & Shaw in dieser Halle. In der Mitte der Halle sehen wir eine riesige Chillout-Fläche, um sich von den Strapazen eines Con-Besuches kurz zu erholen. Eine Bühne im hinteren Teil der Halle und ein Bereich für Cosplayer mit Umkleidekabinen vervollständigen diese Halle.

Auf der Galerie einige Treppenstufen höher präsentieren Zeichner, Autoren und andere Künstler Ihre Werke. Darunter sind großartige Bilder, Motive und Replikas. Mir fallen direkt die wunderbaren Holzbilder von Firefly Art ins Auge. Dieser hervorragenden Arbeit konnte ich dann doch nicht widerstehen und kaufte das Bild eines Terminators.

Das erste Shooting des Tages

Auf geht’s zum ersten Foto-Shooting mit Ian McDiarmid aus Star Wars in Shooting Area H. Der Zugang zum Shooting ist straff organisiert. Auf den Tickets ist eine Batch Nummer aufgeführt, welche von den Mitarbeitern nacheinander aufgerufen werden. Denn erst wenn diese Nummer aufgerufen wird, darf man sich anstellen. Bei höheren Batch Nummern ergibt dies die Möglichkeit, sich bei Stars mit größerem Andrang noch etwas auf dem Event umzuschauen. Das Shooting selbst dauert nur wenige Sekunden. Direkt im Anschluss wird mir das Foto ausgehändigt.

Die Stars und Sternchen

Die Stars fanden wir dann in einer kleineren Halle in der Nähe des Foto-Bereiches H. Top-Stars wie Val Kilmer, die Schauspiellegende Martin Sheen, Charlie Sheen, Hayden Christinsen sind in separaten Boxen zu finden. Der Zugang ist auch hier straff geregelt. Ohne Goldpass oder Diamond Pass muss man sich an eine Art virtuelle Warteschlange anstellen, in dem man eine Nummer zieht und irgendwann wiederkommt. Es gehört eine große Portion Geduld und Glück dazu, um eines der beliebten Autogramme zu erhaschen.

Andere Stars und Sternchen wie Robert Patrick (Terminator T-1000), Leslie Easterbrook (Police Academy), Kane Hodder (Freitag, der 13.) und viele mehr verteilten sich links und rechts in dieser Halle. Auch hier muss man bei einigen Stars eine Nummer ziehen.

Der Versuch Carrie-Anne Moss (Matrix) am Samstag zu treffen und ein Autogramm zu ergattern scheitert zunächst an der langen virtuellen Warteschlange. Die Ziffern auf dem Los zeigen 265 während am Namensschild eine 40 aufgeführt wird. Also ziehen wir erst einmal weiter und kommen später wieder.

Walter Koenig ist frei.

Walter Koenig aus der Star Trek Classic Serie begrüßt uns sehr herzlich. Ich zeige ihm ein Bild mit Nichelle Nichols, welches ich als Druck habe anfertigen lassen. Er freut sich sehr dieses Bild zu sehen und signiert es. Zwischenzeitig spreche ich Walter König auf seinen Auftritt auf der Destination Star Trek in Dortmund an. Er sagte damals einige unschöne Worte über Donald Trump. Er lächelt. Nachdem er das Autogramm fertiggestellt hat, frage ich ihn, ob ich ein Foto mit ihm und dem Bild machen dürfe. Seine Aufpasserin sagt mit barscher Stimme „no Photos“. Walter Koenig wirft ebenso barsch zurück „Yes. It’s ok.“ und hält das Bild in die Kamera.

Robert Patrick: „I know you“.

Nach einigen Stunden Wartezeit in der virtuellen Warteschlange dürfen wir Robert Patrick aus dem Film Terminator 2 endlich die Hände reichen. Robert schaut uns an und meint, er würde uns kennen. Wir trafen ihn bereits 2018 auf der German Comic Con in Dortmund. Es folgt ein sehr nettes Gespräch und natürlich einige Autogramme.

Aimee Garcia und Heavy Metal

Ein Blick auf die Uhr lässt uns erstarren. Das Foto-Shooting mit Aimee Garcia startet in Kürze. An der Foto Shooting Area H bildet sich eine Menschentraube. Nach einiger Zeit wird unsere Batch-Nummer 4 aufgerufen. So reihen wir uns ein wenig aufgeregt in die Schlange ein und freuen uns „Ella Lopez“ persönlich kennenzulernen. Jetzt noch schnell das „Heavy Metal“ T-Shirt aus der 3. Staffel der Serie Lucifer geradegerückt.  Aimee Garcia ist eine wunderbare und herzliche Persönlichkeit. Sie nimmt Ihre Fans gerne in die Arme. Genau mit dieser Herzlichkeit erweckte Aimee Ihre Rolle Ella Lopez zum Leben. Mit einem dicken Grinsen im Gesicht und die Fotos in der Hand verlassen wir den Foto-Shooting Bereich. Nach einigen Stunden treffen wir Aimee noch einmal. Sie spricht uns sofort auf das T-Shirt an und fragt, wo wir es herbekommen haben. Das T-Shirt gefällt ihr so gut, dass sie ein Foto von uns macht.

Weitere Shootings

So, nun stehen noch Shootings mit Brendan Fraser, Jason Momoa und Zachary Quinto an. Die Foto-Shootings mit Momoa und Quinto finden leider zur gleichen Zeit statt. Bei Jason Momoa kommen wir mit Batch 23 leider erst ziemlich zum Ende an die Reihe. Also suche ich beim Quinto Shooting das Gespräch mit einem der Mitarbeiter. Er ist sehr verständnisvoll und sagt mir zu, dass ich etwas eher zum Shooting gehen dürfe. Mit dem Foto mit Zachary Quinto in der Hand laufen wir stehenden Fußes zur Shooting-Area C. Wir haben Glück. Es werden erst die Batches 1-20 aufgerufen.

Der Sonntag auf der LFCC mit Lesley Easterbrook

Der Sonntag beginnt etwas ruhiger mit einem englischen Frühstück im Hotel und einer kleineren Warteschlange in der Eingangshalle zur Convention. Unser erster Weg führt direkt zu den Signings im oberen Stockwerk. Dort treffen wir auf Lesley Esterbrook aus Police Academy. Mit ihrer offenen und herzlichen Art zieht sie die Fans in ihren Bann. Als sie hört, dass wir aus Deutschland angereist sind, erzählt sie von ihrem Aufenthalt in Deutschland 1969 und wie sie den ersten Mondspaziergang von Neil Armstrong erlebte. „I love the german culture“ sagt sie abschließend.

Rob Morgan aus Stranger Things und aus den Netflix Marvel-Serien begrüßt uns überschwänglich und freundlich. Er sammelt selbst Autogramme seiner Fans und bittet uns in sein Autogrammbuch zu schreiben. Wir sind stolz, selbst ein Autogramm schreiben zu dürfen. An seine deutschen Fans richtet er besondere Worte in dem folgenden Video.

Es folgen noch ein Treffen mit David Morrissey aus The Walking Dead, der sehr gerne für Selfies zur Verfügung steht, und mit Kane Hodder aus Freitag der 13. VII, der aktuell und regelmäßig in dem Podcast “Casualty Friday” mit Scream Queen Tiffany Shepis und Felissa Rose aus Sleepaway Camp, zu sehen und zu hören ist.

Zu guter Letzt stehen noch 3 Foto Shootings auf unserer Agenda: Billy Dee Williams, Tom Ellis mit Engelsflügel und Schauspiellegende Martin Sheen im Oval Office.

2 großartige Tage?

Zu der London Film und Comic Con kann ich fast nur Positives berichten. Es ist ein tolles Erlebnis, so viele Stars an einem Veranstaltungs-Ort finden zu können. Wer allerdings eine größere Menge Stars treffen möchte oder sogar die Superstars, der benötigt dazu unbedingt einen Gold-Pass oder für die Foto-Shootings seines Lieblings Stars einen Diamond Pass. Anderenfalls verschwendet man viel Zeit mit warten und anstehen.

Am frühen morgen des ersten Tages fragte ich mich „warum tragen all die Fans einen Ventilator um den Hals“. Als ich die Halle mit den Stars betrat, spürte ich sofort warum. Diese Halle war leider dermaßen schlecht belüftet und heiß, dass man es nur schwer länger darin aushalten konnte.

Alle Foto-Shootings am Samstag und am Sonntag liefen auf Grund der hervorragenden Organisation absolut stressfrei ab.

Bei einigen Stars konnte man zusammen ein Selfie ohne weitere Berechnung machen.

Die Einrichtung von virtuellen Warteschlangen bei den Signings ist sicher eine sehr gute Sache, um nicht unnötig lange anstehen zu müssen. Jedoch war es immer sehr schwer abzuschätzen, wann wir wieder zu dem jeweiligen Star zurückkommen sollten.

Über Markus Brüchler 212 Artikel
Ich bin Herausgeber und Mitgründer der Zeitschrift CONVENTION MAGAZIN, die sich im Oktober 2020 zum MovieCon Magazin entwickelte. Seit den späten 70er-Jahren beschäftigen mich Filme und Serien. Zum Horror-Genre kam ich Anfang der 80er-Jahre mit THE FOG, TANZ DER TEUFEL und ZOMBIE. Ich erinnere mich gut, dass ich mich in unserer damaligen Küche versteckt hielt, um immer wieder einen Blick auf den Fernseher der Eltern zu erhaschen, auf welchem der eine oder andere Horrorfilm flimmerte. Seit 1994 verdiene ich meine Brötchen auf selbstständiger Basis als Computertechniker und Programmierer, später mit Schwerpunkt Datenbanken, Web und eCommerce. Für das MovieCon Magazin bin ich für das Layout und anderen technischen Dingen verantwortlich. Natürlich schreibe ich auch leidenschaftlich gerne an umfangreichen Storys und Kurzgeschichten. 2019 gründete ich zusammen mit meiner Lebensgefährtin einen eigenen Verlag, der in 2020 zum MovieCon Verlag heranwuchs.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzerklärung akzeptieren